Fahrplanauskunft

..
:Uhr
Erweiterte Fahrplanauskunft
  Unternehmen  Presse & Medien   Infrastrukturarbeiten am ZOB und Hauptbahnhof 

 Infrastrukturarbeiten am ZOB und Hauptbahnhof 

WVG tauscht DFI Bestandsanzeiger und Großanzeiger  

Ab der 17. Kalenderwoche beginnen die Tiefbauarbeiten für die neuen Fahrgastinformationssysteme (DFI) am Hauptbahnhof und am ZOB in Wolfsburg. Die Arbeiten wurden von der Wolfsburger Verkehrs-GmbH in Auftrag gegeben und werden voraussichtlich zwei Wochen andauern. In dieser Zeit erfolgt das Demontieren von zehn Bestandsanzeigern und zwei Großanzeiger der DFIs. 

Im Zuge der Bauarbeiten werden Fundamente erstellt und neue Masten für die DFIs gesetzt. Nach Fertigstellung der Tiefbauarbeiten erfolgt sukzessive der Aufbau der neuen DFI-Anzeiger durch einen externen Dienstleister. 

Der Fahrbetrieb der WVG wird durch die Bauarbeiten nicht gestört, alle WVG-Linien verkehren weiterhin wie gewohnt. 

 

Allgemeine Eckdaten zum Projekt: 

Das Projekt Echtzeit wird vom Regionalverband Großraum Braunschweig (RGB) koordiniert. In der gesamten Region sollen bis zum Ende des Jahres 2022 457 Echtzeitanzeiger mit tgl. über 150 Einsteigern in 21 Kommunen aufgestellt werden. Diese dynamischen Fahrgastinformationsanzeiger zeigen nicht die Fahrzeiten an, die im Fahrplan hinterlegt sind (Soll-Zeiten), sondern die tatsächlichen, die sogenannte Echtzeit. Somit wissen die Kunden mit einem Blick minutengenau, wann der Bus tatsächlich kommt. Seit Anfang des Jahres 2021 haben die Tiefbau- und Infrastrukturarbeiten in Wolfsburg begonnen. Insgesamt werden in Wolfsburg 108 DFI-Anzeiger aufgestellt. Hiervon werden 27 Bestandsanzeiger „ausrangiert“ bzw. getauscht, um sie auf Echtzeitkompatibilität zu ertüchtigen. 69 werden komplett neu gebaut, 12 hiervon sind auf dem VW-Werksgelände geplant. Eine Vielzahl von fertiggestellten Masten wurden im Stadtgebiet schon tiefbauseitig aufgestellt. 

zurück