Fahrplanauskunft

..
:Uhr
Erweiterte Fahrplanauskunft
  Unternehmen  Presse & Medien  Für den Nahverkehr der Zukunft: WVG erhält neue Hybridbusse

Für den Nahverkehr der Zukunft: WVG erhält neue Hybridbusse

Symbolische Übergabe von weiteren zwölf hochmodernen Hybridbussen in Wolfsburg

Die Wolfsburger Verkehrs-GmbH stellt die Weichen für eine emissionsarme Mobilität der Zukunft in Wolfsburg: zwölf zusätzliche dieselelektrische Hybridbusse rollen ab sofort im Stadtgebiet und den Wolfsburger Ortsteilen. Mit den neuen Gelenkbussen vom Typ „Lion´s City 18“ des Technologiepartners MAN Truck & Bus Deutschland GmbH steigt der Anteil der Mild-Hybrid-Busse auf rund 40 % der Busflotte des Tochterunternehmens der Stadtwerke Wolfsburg AG. Die symbolische Übergabe der umweltfreundlichen und ressourcenschonenden Busse erfolgte am Mittwoch, 23. März 2022 auf dem Betriebsgelände der Wolfsburger Verkehrs-GmbH.

 

Um die Umweltbilanz des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs in der Region Wolfsburg weiter zu verbessern, erweitert die Wolfsburger Verkehrs-GmbH ihre Flotte mit modernen Gelenk-Hybridbussen. Die neuen Fahrzeuge haben eine Länge von 18 Meter, bieten für gut 150 Fahrgäste Platz und erfüllen den Emissionsstandard Euro 6d mit niedrigen Schadstoffemissionen. „Die Umstellung der WVG-Busflotte auf neue, umweltfreundliche Fahrzeugtechnologien ist ein wichtiger Baustein in unserer Strategie, einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele der Region Wolfsburg zu erzielen“, so Dr. Frank Kästner, Vorstand der Stadtwerke Wolfsburg AG.

 

Sparsamer Antrieb, Einsatz modernen Assistenzsysteme, Barrierefreiheit

Die dieselelektrischen Busse von MAN werden über einen so genannten Mild-Hybrid angetrieben. Energie, die beim Bremsvorgang entsteht, wird in einer Batterie auf dem Dach gespeichert und steht beim Anfahrvorgang zur Verfügung. Außerdem ermöglicht eine serienmäßige Start-Stopp-Funktion während einer Stoppphase im Stadtverkehr, dass die Busse keine Abgase und Lärmemissionen mehr abgeben. Zusätzlich warnen Radarsensoren Busfahrer*innen visuell und akustisch an der A-Säule, wenn andere Verkehrsteilnehmende sich im so genannten ‚Toten Winkel‘ aufhalten. Weiterhin unterstützt der Totwinkelassistent bei Abbiege- und Spurwechselvorgängen.

 

Zusätzlich verfügen die neuen Busse über USB-Ladebuchsen an den Seitenwänden, die so platziert sind, dass sie von jeder Sitzmöglichkeit erreichbar sind sowie über taktile Elemente für sehbeeinträchtigte Menschen an allen Haltestangen im Türbereich. Auch für Kinderwagen und Rollstuhl ist mit zwei Sondernutzungsflächen sowie einer Niveau-Regelung und Rollstuhlrampe genügend Platz vorgesehen. Alle Busse sind mit einer Klimaanlage ausgestattet und verfügen über eine Motorleistung von 243 KW / 330 PS.

 

WVG-Geschäftsführer Timo Kaupert zeigt sich daher auch zufrieden mit der Anschaffung der neuen, hocheffizienten Busse:“ Mit dem Einsatz der neusten Hybridbus-Generation von MAN werden wir die Umweltbilanz des Wolfsburger Nahverkehrs erneut wesentlich verbessern. Insbesondere beim Anfahren und in den Stauphasen sind die Busse deutlich sauberer und vor allem viel leiser als die Vorgängergenerationen. Unser Auftrag und Ziel ist es, unseren Fahrgästen einen zukunftsfähigen Nahverkehr anzubieten – mit geringen CO²-Ausstoß und Fahrkomfort.

„Die MAN Lion’s City Busse mit MAN EfficientHybrid bestechen nicht nur mit ihrem preisgekrönten Design, sondern sind auch in Bezug auf Wirtschaftlichkeit, Emissionen, Motorisierung, Fahrerarbeitsplatz und Sicherheit ganz vorne mit dabei. Mich freut es daher ganz besonders, dass die WVG zukünftig gleich auf zwölf dieser effizienten und umweltfreundlichen Busse setzt“, sagt Frank Krämer, Vice President und Leiter Verkauf Bus - Sales Area Central (D/A/CH) bei MAN Truck & Bus Deutschland GmbH

 

Die Beschaffung der neuen Fahrzeuge wurde durch Fördermittel des Landes Niedersachsen ermöglicht.

Die WVG hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis zum Jahre 2025 die CO²-Bilanz im Vergleich zu 2018 um 25 Prozent zu verbessern und den CO²-Ausstoß auf 0,880 kg pro Kilometer zu senken. Mittels technischer Verbesserungen und einer höheren Auslastung soll die Reduktion von Emissionen erzielt werden.

zurück